Insektenhotel einrichten mit Kiefernzapfen




Kiefernzapfen sind sehr gut geeignet um sie in einem Insektenhotel als Einrichtungsgegenstände oder Füllmaterial zu verwenden.



Kiefernzapfen im Insektenhotel.

Kiefernzapfen durch ein Netz gegen herrausfallen gesichert.

Welche Insekten benötigen Kieferzapfen.

Florfliegen sind Dämmerung und Nachtaktive Tiere und nutzen die Kiefernzapfen tagsüber als Versteck. Aber auch Marienkäfern bieten die Kiefernzapfen einen Unterschlupf und eine Möglichkeit zu überwintern. Florfliegen sowie der Marienkäfer sind Nützliche Verbündete im Kampf gegen Blattläuse.

Dieses natürliche Füllmaterial für unser Insektenhaus ist sehr leicht zu beschaffen, zumindest hier bei uns im Schwarzwald. Sie dürfen in Staatswäldern zum privaten gebrauch gesammelt werden. Für viele Gärtner ober Hausbesitzer bilden die Kieferzapfen auch eine Plage und sie geben auf eine höfliche Anfrage bestimmt welche ab. Für alle bei denen weit und breit Keine Kiefern erreichbar sind bleibt noch der Weg über den Onlinehandel.

Das einfachste Insektenhotel mit Kiefernzapfen.

Die einfachste Möglichkeit mit Kieferzapfen einen Zufluchtsort für Florfliegen oder Marienkäfern herzustellen ist die Kiefernzapfen in ein Netz, zum Beispiel von Zwiebeln oder Kartoffeln, zu füllen und an einem geschützten Ort abzulegen oder aufzuhängen. Das kann man im Garten oder auf dem Balkon den Insekten bereitstellen.

So einfach kann Naturschutz sein. Vielleicht bringen Sie bei ihrem nächsten Spaziergang im Wald ein paar Kieferzapfen mit oder nehmen den einfachen bau eines Insektenhotels als Anlas für einen Sonntagsspaziergang.

In meinem Insektenhotel dem Bausatz Insektenhotel Landhaus Komfort sind die Kiefernzapfen durch ein Haarnetz gegen das herausfallen gesichert (Bild oben). Bei größeren Insektenasylen kann natürlich auch auf Maschendraht oder ähnliches zurück gegriffen werden.