Bienengarten Freiburg Mundenhof


Freiburg im Breisgau hat einen Bienengarten, das ist dem Amtsblatt vom 17. Juni 2016 zu entnehmen.



Artikel Amtsblatt | Bienengarten

Artikel Amtsblatt | Bienengarten

Für mich hat das einen Beigeschmack. In der Stadt werden die Grünflächen bebaut. OK wir brauchen dringend bezahlbare Wohnungen. Es verschwinden die Flächen die Bienen und Insekten dringend benötigen um zu überleben. Als Werbewirksames Signal wird alternativ auf dem Mundenhof ein Bienengarten eröffnet.

Solche Vorzeigeprojekte dienen eher der Selbstbeweihräucherung als den Bienen. Die Honigbiene ist natürlich eine sehr gute Bienenart für Publikumsprojekte. Leider ist sie nur eine von über 500 Bienenarten in Deutschland. Die Grünen standen einst für Artenvielfalt und Natur. Ich habe den Eindruck das davon nur noch Leuchtturmprojekte übriggeblieben sind.

Insgesamt sehe ich die Eröffnung einer Bienenwiese mit Honigbienen in einem Erholungsgebiet für Familien mit Kindern skeptisch. Honigbienen lieben Zucker! Kinder und süßes gehören ja auch irgendwie zusammen. Die Zukunft wird zeigen ob sich das verträgt.

Honigbienen in einem Schutzgebiet anzusiedeln sehe ich auch etwas skeptisch. Die Honigbiene steht in ihrer großen Zahl den Solitärbienen / Wildbienen gegenüber. Zu dem Thema ob Honigbienen Wildbienen vertreiben gibt es einen interessanten Artikel auf http://www.wildbienen.de/wbf-honb.htm

Ich werde mir den Bienengarten

die nächsten Tage mal ansehen und berichten.