Insektenlexikon


Die Wollbiene

Die Wollbienen, mit einer Größe von etwa elf bis 18 mm, bilden mit den Harzbienen zusammen eine eigene Gattung (Anthidium) innerhalb der Bienen. Sie wurden nach dem Material für ihre Brutzellen benannt. Harzbienen verkleiden diese mit Harz, Wollbienen mit Pflanzenfasern. Die Große Wollbiene ist davon die bekannteste, der in Europa […]

Große Wollbiene

Der Ohrwurm

Der Ohrwurm (Dermaptera)

Die Ohrwürmer (Dermaptera) gehören zu den Fluginsekten und zählen zu den nützlichen Insekten im Garten. Weltweit gibt es etwa 1800 verschiedene Arten, die nach der Ausprägung ihrer Lebensweise in drei Untergruppen unterteilt werden. Ohrwürmer als solche sind sehr alt; die ältesten gefundenen Fossilien stammen aus dem Jura, vor ca. 200 […]


Der 22-Punkt-Marienkäfer

Der 22-Punkt-Marienkäfer (lat. Psyllobora Vigintiduopunctata) – er wird auch, aufgrund seiner Nahrung Pilz-Marienkäfer genannt – wird etwa 4,5 mm groß. Er fällt besonders wegen seiner hellen Farbe auf: Seine Deckflügel sind gelb und weisen je Seite elf schwarze Punkte auf; das Halsschild ist ebenfalls gelb oder auch weiß mit fünf […]

22 Punkt Marienkäfer

Wildbienen im Insektenhotel

Als Wildbienen, die zur Familie der Hautflügler gehören, werden alle wild lebenden Bienen (Apoidea) bezeichnet, ausgenommen der Honigbiene. Dazu gehören wenige kollektiv lebende, also staatenbildende Bienen, weiterhin sogenannte Kuckucksbienen, die ihre Brut in fremde Nester legen und dort aufziehen lassen. Doch die größte Gruppe der Wildbienen bilden die Solitärbienen.